JETZT GRATIS Situationsanalyse

Hier können Sie bevor Sie weitere Schritte unternehmen ohne Verpflichtung eine kostenlose Situationsanalyse vornehmen lassen.

Das sind ca. 30 Fragen um ein vollständiges Bild zu bekommen. Die Fragen sind jedoch optional, je mehr Fragen sie beantworten/anklicken, desto besser ist es.
Sie bekommen dann in den nächsten Tagen persönlich von mir eine erste Einschätzung.

Partner/Partnerin

In dieser Langzeitstudie wird die Verteilung von Beziehungsproblemen in deutschsprachigen Beziehungen untersucht.

Beteiligt an dieser wahrscheinlich größten wissenschaftlichen Studie zum Thema Beziehungsprobleme sind mittlerweile insgesamt mehr als 222.000 Männer und Frauen im Alter von 20 bis 69 Jahren, die anonym über Probleme in ihrer partnerschaftlichen Beziehung Auskunft gaben. Im Zeitraum von 2005 bis 2016 nahmen an der Studie 170.979 Männer und Frauen teil. Im Zeitraum bis 2005 nahmen an der Studie 51.350 Männer und Frauen teil.

Die Teilnehmer wurden online über ihre Zufriedenheit in 35 zentralen Bereichen der partnerschaftlichen Beziehung befragt.

Häufigkeit von Problemen in der Beziehung

Die 10 Bereiche, in denen am häufigsten über Unzufriedenheit berichtet wird, sind:

  1. Gesprächsverhalten, wenn es Probleme in der Partnerschaft zu lösen gibt (52%)
  2. Art und Weise, negative Gefühle oder Kritik zu zeigen oder zu äußern (50%)
  3. Sex / Erotik (49%)
  4. Lebendigkeit / Spontanität in der Beziehung (44%)
  5. Zärtlichkeit / körperliche Zuwendung (40%)
  6. Änderungsbereitschaft (39%)
  7. Ausmaß an Zeit / Energie, die für die Partnerschaft aufgebracht wird (37%)
  8. Gemeinsame Aktivitäten / Zeit füreinander (37%)
  9. Ausmaß an Liebe und Zuneigung (33%)
  10. Erwartungen aneinander (33%)

Die Prozentangaben in Klammern bedeuten, wieviel Prozent der Teilnehmer Probleme im genannten Bereich angaben.

Schwere der Beziehungsprobleme

Zusätzlich zur Häufigkeit von partnerschaftlichen Beziehungsproblemen wird deren Schwere in dieser Studie separat betrachtet. Denn auch weniger häufig auftretende Probleme können sehr schwerwiegend sein, wenn sie vorhanden sind.

Die 10 Bereiche, in denen die schwersten Probleme berichtet werden, sind:

  1. Sex / Erotik (69%)
  2. Treue (69%)
  3. Vertrauen (64%)
  4. Gesprächsverhalten, wenn es Probleme in der Partnerschaft zu lösen gibt (61%)
  5. Zärtlichkeit / körperliche Zuwendung (61%)
  6. Eifersucht (58%)
  7. Familienplanung und Verhütung (58%)
  8. Handgreiflichkeiten / Sexuelle Übergriffe (58%)
  9. Ausmaß an Liebe und Zuneigung (56%)
  10. Art und Weise, negative Gefühle oder Kritik zu zeigen oder zu äußern (56%)
  11. Alkohol- / Drogenkonsum (56%)

Die Prozentangaben in Klammern geben die Problemschwere wieder. 0% enspricht dabei den leichtesten denkbaren Problemen, 100% den schwersten. Da die letzten drei Plätze die gleiche (gerundete) Problemschwere habe, wurde die Liste um einen 11. Platz ergänzt.

Für die nicht bereits in der Tabelle der häufigsten Probleme aufgeführten schwersten Probleme, sei hier deren Häufigkeit angegeben:

  • Vertrauen: 25%
  • Eifersucht: 21%
  • Treue: 16%
  • Familienplanung und Verhütung: 12%
  • Alkohol- / Drogenkonsum: 12%
  • Handgreiflichkeiten / Sexuelle Übergriffe: 4%